Fotografie: Peter Hamel

Geboren: 1965 in Paderborn
Schwerpunkte: Multimedia, Skulptur, Installation


"Vater und Sohn" Höhe 172 cm aus dem Katalog 'human' Fotografie: Peter Hamel

E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Webadresse: www.manfred-webel.de

Mitgliedschaften: BBK OWL
1986
Umwandlung der künstlerischen Arbeit in Form thematischer Zyklen, Beginn mit dem Zyklus ‚animal‘ mit Integration von fünf Künstlern in die eigene Kunstproduktion Performance ‚Feuer-Wasser‘ Start auf dem Rundgang der Akademie Düsseldorf, Ende im Foyer der Kunstsammlung NRW während des Sandoz-Unglücks
1987
Zyklus ‚floral‘, meist dreidimensionale achsensymmetrische Objekte aus Holz, Stein, Metall, Kunststoff; erstes Multiple ‚floral‘ Performance ‚floral‘ in vier Meter hohem Objekt auf dem Rundgang der Akademie in Düsseldorf
1989-1991
Initiator und Betreiber des Paderborner Gemeinschaftsatelier ‚ART‘ mit 12 Mitstreitern, Projekt ‚Kunst auf den Kopf‘, Projekt ‚Transformobil‘, Projekt ‚art on ice‘ Beginn des Zyklus ‚human‘, ‚floral‘ auf der Hannover Industrie für Kotzhold Leuchten, Lemgo
1992-1994
Entwicklung von Offsegrafien, intensive Beschäftigung mit den bildnerischen Möglichkeiten des Offsetdruck
1995
Katalog ‚human‘ mit dem bekannten Landschaftsfotografen Peter Hamel, Ausstellung im Siegerlandmuseum
1996
Projekt ‚Schule als Atelier‘ in Niederdielfen bei Siegen, Multiple ‚human mini‘ vorgeschlagen als neuer Träger für Deutscher Kinderschutzbund, ‚human-Tisch und Stühle‘ mit KFF Design Lemgo
1997
‚human-Möbel‘ auf der Möbelmesse Köln, Broschüre ‚Humane Schule‘, Projekt‚Schule als Humanes Haus‘ in Gütersloh, Multiple ‚communicator‘, Seifenskulpturen, ‚human-Schmuckkollektion‘ unter Mithilfe von Nicole Knapp
1998
Gründung der Act Babylon GbR mit Alexander C. Totter Entwicklung der‚human-Schrift‘ für Schotte, Krefeld und Kalenderentwurf für Papiermühle Zanders, Beginn des Zyklus ‚capital‘, ‚Schachspiel capital‘, Folder ‚capital‘,‚Tische capital‘
1999
Gründung der ‚artakut Kunstprojekte GbR‘ mit dem Kunstsammler Frank Hussong, die komplexe Kunstprojekte zu aktuellen Themen mit Fachleuten aus dem Not-Art-Bereich realisiert Erfindung nichtlinear Zeit-anzeigender Uhren, Gründung der Uhrwerker-Gruppe mit Prof. Dr.-Ing Horst Langer an der Fachhochschule Bielefeld
2000
Gründung des ‚Freundeskreis Manfred Webel’durch Horst Langer und Heiner Hussong, Projekt ‚Schirmherrschaft‘ mit NN-fabrik, Österreich, Schulprojekt‚Beziehungen‘ in Paderborn, Ausstellung ‚animals‘ im Sonderprogramm der Expo
2001
zweimal jährlich erscheint die Zeitung ‚Webel’, Ausstellung Galerie Roder, Aachen, Präsenz Galerie Incontro, Troisdorf, Präsenz Leptien§, Frankfurt, Entwicklung des Multiples „...@ webel “, Realisierung einer Großuhr für das Foyer der Fachhochschule Bielefeld unter Einbeziehung der mittlerweile neun Gebrauchsmuster für nichtlinear Zeit-anzeigende Uhren, Projekt ‚Fremde Freunde’, Siegen, Projekt ‚Unter einer Decke’, Paderborn, Entwicklung von Multiple-Cards