images/Ausstellungen/2019/vernetzt/Einladung_Vernetzt1.jpg

Herzliche Einladung
zur Ausstellung vernetzt_Schriftzug mit drei Künstler*innen aus dem Kreis Herford.
Ulrike Emmanouilidis, Katharina Hagemann und Martin Scholz,
Eröffnung am Sonntag, 06.0ktober 2019 ab 11.30 Uhr im BBK-Atelier [4. OG]
in der Ravensberger Spinnerei
Einführung: Anja Emmanouilidis, Wunstorf

Öffnungszeiten:

Freitag, 11. Oktober 2019
Samstag, 12. 0ktober 2019
Sonntag, 13. Oktober 2019
Freitag, 18. Oktober 2019
Samstag, 19. 0ktober 2019
Sonntag, 20. 0ktober 2019

jeweils von 16 bis 18 Uhr

images/Ausstellungen/2019/vernetzt/Einladung_Vernetzt2.jpg

 

Download Einladung als PDF-Datei  

Stern der Woche NW 15.6.2019

Der BBK-OWL veranstaltet jeden dritten Dienstag im Monat einen Jour Fixe,  

im Mai findet der Jour Fixe in den SCHAURAEUMEN am Kesselbrink statt. 

Dienstag21.05.2019 um 19 Uhr.

Dr. Friedrich Meschede Direktor, Geschäftsführer der Kunsthalle Bielefeld

wird mit uns eine Führung durch die SCHAURAEUME machen.

Nachtansichten
Bielefelder Nacht der Museen, Kirchen, Galerien
27.4.2019 | 18 – 1 Uhr

Der BBK ist die umfassende Berufsorganisation der Bildenden Künstlerinnen und Künstler in Deutschland.
Auf kommunaler Ebene vertritt der Bezirksverband BBK-OWL seit mehr als 60 Jahren die Interessen von über 140 Künstlern und Künstlerinnen aus
Ostwestfalen-Lippe und führt eigene Ausstellungen durch.

Kunst genießen – Atelierluft schnuppern
Die folgenden elf Künstlerinnen und Künstler haben hier für Besucher einen „Kunstspäti“ eingerichtet:
Sabine Ehlers, Ulrich Heemann, Renate Kastner, Jutta Kirchhoff, Friedefrau Deutsch, Daniel Kuhlmann, Prof. Ursula Pulsfort, Kordula Röckenhaus, Gaby Wieging, Barbara Wilk, Helga Zumholte.

Eine besondere Attraktion ist der „illustr-O-mat“:
Nach Einwurf einer Münze und eines Bildwunsches spuckt er eine schnelle Zeichnung aus.

NACHTANSICHTEN-PROGRAMM
19.00 – 20.00,  22.00 – 23.00 illustr-O-mat
Speisen und Getränke: Sekt und Selters

 

 

Junge Kreative < 40 Jahre aus Bielefeld und Umgebung sind eingeladen, gemeinsam mit Künstler*innen des BBK-OWL in drei leerstehenden SCHAURAEUMEN am Kesselbrink eine Ausstellung im Prozess zu gestalten.

Es stehen drei ebenerdige Geschäftsräumen und mehrere hohe Räume im Untergeschoss (ohne Tageslicht) zur Verfügung.
Alle künstlerischen Techniken können gezeigt und ausgestellt werden.
 
Was geht! ist die Gelegenheit mit Werken und Künstler*innen in den Dialog zu treten.
 
Eröffnung: Sonntag, 5. Mai 2019 11:30Uhr
Finissage: Sonntag, 26. Mai 2019 11:30 Uhr
 

Ablauf

 

Vernissagen:

Sonntag, 5. Mai 11:30 Uhr

Freitag, 10. Mai 16-19 Uhr

Freitag, 17. Mai 16-19 Uhr

Freitag, 24. Mai 16-19 Uhr

Öffnungszeiten jeweils Samstag, Sonntag 14-18 Uhr

 

Finissage:

Sonntag, 26. Mai 2019 11:30 Uhr

 

Die Ausstellung Was geht! wird als Prozess ablaufen.

Im Monat Mai wird es insgesamt vier Vernissagen geben.

Auf jeder Vernissage werden weitere Künstler*innen ihre Werke in die bereits vorhandene Ausstellung einfügen.

 

Die Ausstellung wird sich so nach und nach erweitern.

Der Termin, wann eine Künstlerin oder ein Künstler dran ist, wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Nicht jeder wird also gleich von Anfang an dabei sein, sondern an einer der Vernissagen dazukommen.

Wir versuchen Wunschtermine zu berücksichtigen.

 

Höhepunkt ist das letzte Wochenende, an dem die Ausstellung vollständig sein wird.

Dies wird mit einer groß angelegten Finissage am 26. Mai 2019 gefeiert.

 

 

 

DruckKunstMesse am 16.3.2019 im BBK-Atelier in Bielefeld

Am Samstag, 16.3.2019, 11.00 – 19.00 Uhr findet wieder die DruckKunstMesse in Bielefeld statt. (BBK-Atelier, Ravensberger Spinnerei)

Die Bielefelder DruckKunstMesse zeigt die Vielfalt der zeitgenössischen Druckkunst in Ostwestfalen/Lippe anlässlich des Tags der Druckkunst, der am 15.3.2019 stattfindet.
Die Unesco hat die künstlerischen Druck­techniken ins bundesweite Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes aufgenommen.

TeilnehmerInnen: Atanarjuat, Magdalene Bischinger, Christophe Carbenay, Ulrich Heemann, Mariusz Kuklik, Ingo Oster, Susanne Pantoja, Michael Plöger, Rotraut Richter, Theodor Rotermund, Kordula Röckenhaus, Wolfgang von Chamier, Susanne Walter.